Nachrichten für Leer und Umgebung
...immer die aktuellsten Nachrichten aus Leer und Umgebung
und...darüber hinaus. Heute auf Leer-Total, morgen in der Tageszeitung.
aktuelle Nachrichten
[Nachrichten-Archiv][Alle aktuellen Nachrichten][Login]

PI Leer/Emden Pressemitteilung der Polizeiinspektion Leer/Emden vom 22.05.2018
PI Leer/Emden

22.05.2018 - 17:39

Weener - Am heutigen Dienstag meldeten Anwohner gegen 00:10 Uhr einen Brand in der Förderschule in der Bürgermeister-Werner-Straße. Brandbetroffen ist hierbei ein Zwischentrakt zwischen Schulhof und Haupttrakt.

Durch die Feuerwehr konnte ein großflächiges Übergreifen der Flammen auf das Hauptgebäude verhindert werden. Das Gebäude wurde im Anschluss an die Löscharbeiten durch das Technische Hilfswerk gesichert. Aufgrund erster Aufräum- und Reinigungsarbeiten im brandbetroffenen Gebäudeteil ist der Schulbetrieb bis einschließlich diesen Freitag eingestellt. Eine Notbetreuung der Schulkinder ist nach Angaben des Landkreises Leer gewährleistet. Der Brandschaden wird auf eine untere sechsstellige Summe geschätzt. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern an.

Rhauderfehn - Brand einer Pizzeria

Rhauderfehn - Zum Brand einer Pizzeria kam es in der Nacht auf Montag in der Hauptstraße. Gegen kurz vor 03:30 Uhr wurden Beamte der Polizei und Kräfte der Feuerwehr durch Zeugen alarmiert. Der Brand konnte durch die Feuerwehr gelöscht werden. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern noch an. Die Beamten nahmen den Tatort auf und sicherten die Spuren. Der Gebäude- und Inventarschaden beläuft sich nach einer ersten Einschätzung auf einen unteren bis mittleren fünfstelligen Betrag. Zeugen oder Hinweisgeber werden um Kontaktaufnahme mit der Polizei gebeten.

Uplengen - Feuer in Garten ausgebrochen

Uplengen - Am Montagabend gegen 18:23 Uhr wurde die Polizei sowie die Feuerwehr zu einem Brand in der Firreler Straße gerufen. Auf einem dortigen Grundstück brannte ein hölzerner Sichtschutzzaun, eine Gartenlaube, eine Hecke sowie mehrere Gartenmöbel. Die Bewohner bemerkten das Feuer und alarmierten die Einsatzkräfte. Der Feuerwehr gelang es, den Brand zu löschen. Die Beamten nahmen den Brandort auf und sicherten die Spuren. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern an. Auf welche Höhe sich der Schaden beläuft, ist derzeit nicht bekannt.

Emden - Reifen zerstochen

Emden - Im Zeitraum von Sonntagabend bis Montagmittag zerstach ein unbekannter Täter mit einem unbekannten Gegenstand den hinteren linken Reifen eines VW, der in der Kiebitzstraße auf einer Grundstückeinfahrt geparkt war. Zeugen oder Hinweisgeber werden um Kontaktaufnahme mit der Polizei gebeten.

Leer - Strafanzeigen nach leichtsinniger Aktion

Leer - Zwei 17-jährige Jugendliche sowie ein 16-jähriger Jugendlicher aus Leer konnten in der Nacht zu Dienstag gegen 01:10 Uhr durch Beamte festgestellt werden, als sie sich auf dem Dach des Klinikum Neubaus in der Christine-Charlotten-Straße befanden. Eine Zeugin hatte die Jugendlichen dort zuvor beobachtet. Nach ersten Angaben sollen sie dabei Gegenstände vom Dach des Neubaus geworfen haben. Die Beamten nahmen die Jugendlichen mit zur Dienststelle, wo sie an die jeweiligen Erziehungsberechtigen übergeben wurden. Neben Strafanzeigen wegen Hausfriedensbruches leiteten die Beamten auch ein Strafverfahren wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz ein. Bei einem der beiden 17-Jährigen fanden die Beamten bei der Personendurchsuchung eine geringe Menge Cannabis.

Bunde - Verkehrsunfall unter Alkoholeinfluss

Bunde - Am Montagmorgen gegen 08:25 Uhr befuhr ein 42-jähriger Bunder mit seinem Audi A4 die Boenster Straße in Richtung Bunde. Auf Höhe der Kreuzung Oedenfeldstraße verlor der Mann die Kontrolle über sein Fahrzeug und kam nach links von der Fahrbahn ab. Nach dem Zusammenstoß mit einem Verkehrsschild und einem Baum blieb das Fahrzeug neben der Fahrbahn liegen. Der Mann erlitt keine Verletzungen, jedoch wurde sein Fahrzeug so stark beschädigt, dass es nicht mehr fahrbereit war. Während der Unfallaufnahme bemerkten die Beamten Alkoholgeruch bei dem Bunder. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,71 Promille. Die Beamten verbrachten den Mann zur Dienststelle, wo sie eine Blutentnahme veranlassten und seinen Führerschein sicherstellten. Anschließend wurde er entlassen. Da der Audi nicht verkehrsgefährdend im Seitenraum der Straße lag, kümmerte sich der Bunder eigenverantwortlich um dessen Bergung.

Emden - Verkehrsunfall

Emden - Am Montagabend gegen kurz vor 23:00 Uhr ereignete sich in der Straße Am Fehntjer Tief ein Verkehrsunfall mit einem schwerverletzten 25-jährigen Emder. Der Mann fuhr mit seinem Alfa Romeo die Straße Am Fehntjer Tief in Richtung Alte Ziegelei. Unmittelbar vor einer temporär eingerichteten Baustellenbrücke über das dort verlaufende Fehntjer Tief verlor der Mann die Kontrolle über sein Fahrzeug. Der PKW prallte gegen einen Brückenstahlträger und kam schließlich auf der Seite liegend neben der Fahrbahn zum Stehen. Der Emder erlitt schwere Verletzungen und wurde durch den Rettungsdienst in ein örtliches Krankenhaus verbracht. Nach ersten Erkenntnissen sind körperliche Beschwerden des Emders ursächlich für den Unfall gewesen. Ein Abschleppunternehmen kümmerte sich um die Bergung des Fahrzeugs. Angesichts der entstandenen Schäden an der Brücke wurde diese für den Verkehr gesperrt. Die Freigabe erfolgt voraussichtlich, sobald eine gefahrlose Benutzung gewährleistet werden kann.

Bunde - Verkehrskontrolle: Polizei beschlagnahmt zwei Kilogramm Drogen

Bunde - Einen guten Spürsinn zeigten am letzten Freitag Beamte des Grenzüberschreitenden Polizeiteams Bad Nieuwschans, als sie gegen 17:40 Uhr ein Fahrzeug kontrollierten, das auf der Weenerstraße in Richtung Weener unterwegs war. Bei der Überprüfung der drei Fahrzeuginsassen, einem 21-jährigen Auricher, einer 19-jährigen Auricherin und einem 22-jährigen Mann aus Nordhessen, fanden die Beamten eine Einkaufstüte, in der sich wiederum eine schwarze Kunststofftüte mit knapp zwei Kilogramm Marihuana befand. Neben den Drogen stellten die Beamten auch eine Bargeldsumme im unteren vierstelligen Bereich sicher, die sie bei der Fahrzeugdurchsuchung auffanden. Alle drei Personen wurden von den Beamten zur Dienststelle verbracht und vernommen. Im Anschluss wurden sie wieder auf freien Fuß gesetzt. Die Ermittlungen dauern noch an. Das Grenzüberschreitende Polizeiteam ist ein Zusammenschluss verschiedener Polizeibehörden aus den Niederlanden, der Länder Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen sowie der Bundespolizei. Das Team führt im deutsch-niederländischen Grenzraum gemeinsame Streifen zur Bekämpfung grenzüberschreitender Delikte durch.



Dieser Artikel wurde bereits 67 mal aufgerufen.
Redaktion Leer-Total