Nachrichten für Leer und Umgebung
...immer die aktuellsten Nachrichten aus Leer und Umgebung
und...darüber hinaus. Heute auf Leer-Total, morgen in der Tageszeitung.
aktuelle Nachrichten
[Nachrichten-Archiv][Alle aktuellen Nachrichten][Login]

PI Leer/Emden Pressemitteilung der Polizeiinspektion Leer/Emden vom 26.07.2018
PI Leer/Emden

28.07.2018 - 14:30

Hesel - Im Zeitraum vom vergangenen Donnerstag, 17:00 Uhr, bis zum gestrigen Abend, 18:30 Uhr, verschaffte sich ein unbekannter Täter Zugang zu den Räumlichkeiten des Kindergartens in der Akazienstraße.

Der Unbekannte durchsuchte womöglich ein Büro, in welchem er gewaltsam zwei Schranktüren öffnete. Ebenso durchsuchte er in einem weiteren Raum einen Schreibtisch. Die Polizei nahm die ersten Ermittlungen auf und sicherte Spuren. Ob und wenn ja mit welchem Diebesgut der Täter flüchtete, ist derzeit unbekannt. Auch müssen die Ermittler noch überprüfen, wie der Unbekannte in das Objekt gelangte. Aufgrund von Ferien ist der Kindergarten seit vergangenem Donnerstag geschlossen. Zeugen oder Hinweisgeber werden um Kontaktaufnahme mit der Polizei gebeten.

Hesel - Diebstahl aus Rathaus

Hesel - Im Zeitraum von Dienstagabend, 23:00 Uhr, bis Mittwochmorgen, 06:15 Uhr, drang eine unbekannte Person in die Räumlichkeiten des Rathauses in der Rathausstraße ein. Den Zutritt verschaffte sich der Täter durch das Aufhebeln eines Bürofensters. Bei der Tatortaufnahme mussten die Polizeibeamten feststellen, dass der Täter sowohl im Erd- als auch im Obergeschoss mehrere Büros betreten und Schränke durchsucht hatte. Einige verschlossene Bürotüren öffnete der Täter gewaltsam. Derzeit ist bekannt, dass die Person Wechselgeld aus einem aufgebrochenen Kaffeeautomaten sowie eine Geldkassette mit Bargeld entwendete. Die Gesamtsumme des mitgenommenen Bargelds liegt im dreistelligen Bereich. Ob der Täter weiteres Diebesgut an sich nahm, prüfen nun die Ermittler. Zeugen oder Hinweisgeber werden um Kontaktaufnahme mit der Polizei gebeten.

Emden - Reifen zerstochen

Emden - Der Eigentümer eines VW Golf musste gestern Morgen gegen 08:20 Uhr feststellen, dass in allen Reifen seines Fahrzeuges keine Luft mehr vorhanden war. Das Fahrzeug stellte der Mann am Abend zuvor gegen 17:00 Uhr auf eine Parkfläche in der Ulmenstraße ab. Die hinzugezogenen Polizeibeamten bemerkten bei der Sachverhaltsaufnahme am vorderen rechten Reifen einen etwa einen Zentimeter breiten Einstich. Womöglich zerstach ein Unbekannter den Reifen mit einem nicht bekannten Gegenstand. Ob auch die anderen Reifen zerstochen wurden, oder ob die Luft auf andere Art und Weise herausgelassen wurde, muss noch ermittelt werden. Zeugen oder Hinweisgeber werden um Kontaktaufnahme mit der Polizei gebeten.

Detern - Grünstreifen brannte

Detern - Kräfte der Feuerwehr und Beamte der Polizei rückten gestern am späten Nachmittag gegen 17:20 Uhr in den Branneweg aus, der zwischen der Schulstraße und Osterstraße verläuft und ausschließlich von Weideflächen umgeben ist. Dort geriet das Gras eines neben dem Weg verlaufenden Grünstreifens auf einer geschätzten Länge von zehn Metern in Brand. Der Feuerwehr gelang es, den Brand zu löschen, sodass kein weiterer Schaden entstand. Die Ursache des Feuers ist unbekannt. Die Beamten gehen jedoch davon aus, dass der Brand nicht durch ein vorsätzliches Handeln entstanden ist.

Detern - Brand eines PKW

Detern - Gegen 02:00 Uhr in den frühen Morgenstunden rückten Kräfte der Feuerwehr und Beamte der Polizei in die Denkmalstraße aus. Dort war es wenige Minuten zuvor zum Brand eines Fahrzeugs gekommen. Der PKW, ein Seat Leon, war unter einem Carport auf einem Grundstück mit einem Einfamilienhaus geparkt. Der Feuerwehr gelang es, das Feuer zu löschen, sodass ein Personen- oder ausgedehnter Sachschaden verhindert werden konnte. Die Beschädigungen an dem Fahrzeug waren so erheblich, dass an diesem ein Totalschaden entstand. Durch die Flammen- und Hitzeentwicklung wurden zudem Teile des Carports in Mitleidenschaft gezogen. Der finanzielle Gesamtschaden beläuft sich nach einer ersten Einschätzung auf eine untere fünfstellige Summe. Die Ermittler gehen in diesem Fall von einer Brandstiftung aus. Zeugen oder Hinweisgeber werden deshalb um Kontaktaufnahme mit der Polizei gebeten.

Leer - Verkehrsstörung am Bahnübergang

Leer - Für etwa eine halbe Stunde mussten sich gestern Nachmittag gegen 14:35 Uhr Verkehrsteilnehmer am Bahnübergang in der Bremer Straße/ Mühlenstraße geduldig zeigen. Einem Polizeibeamten war aufgefallen, dass die Schranken am Übergang trotz angezeigtem Rotlicht nicht gesenkt wurden. Ursache war ein technischer Defekt. Bis zur Behebung der Störung war die Lichtzeichenanlage auf Rotlicht geschaltet. Die Züge passierten den Bereich am Bahnübergang für diese Zeit nur mit mäßiger Geschwindigkeit. Die Polizei sicherte den Bahnübergang zusätzlich ab. Bis auf Verkehrsbehinderungen kam es in diesem Zusammenhang zu keinen weiteren Vorkommnissen.



Dieser Artikel wurde bereits 44 mal aufgerufen.
Redaktion Leer-Total